Typical errors in a revocation instruction that lead to a “eternal” right of objection

We check if your in­struc­tion is in­cor­rect, free of charge for you! You just have to send us your cor­res­pond­ing doc­u­ments. But you may also like to know up­front, which typ­ical er­rors oc­cur in re­voc­a­tion in­struc­tions. Of course, the list can­not be conclusive.

1. Violation against the requirement of clear design

The in­struc­tion needs to be ob­vi­ous for the poli­cy­holder, there­fore it needs to be clearly de­signed. It must not get lost in the con­tinu­ous text. Its high­light­ing can be done through big­ger Ty­po­graphy, bold print, dif­fer­ent color or framing.

2. Issues with regard to the formal requirements of the notice of objection by the policyholder

It was man­dat­ory to point out to the poli­cy­holder, in which Form the re­voc­a­tion needed to be filed. For con­tracts, which were con­cluded be­fore 31 July 2001, it was man­dat­ory to file the ob­jec­tion in writ­ten form. For con­tracts as of 1 Au­gust 2001, the text format was valid. In many cases, the in­struc­tion was miss­ing such a ref­er­ence or the text format was re­quired in­stead of the writ­ten form.

3. Incorrect information about the period of objection

The period of ob­jec­tion for con­tracts con­cluded un­til 7 Decem­ber 2004, ac­coun­ted for 14 days. From 8 Decem­ber 2004, it ac­coun­ted for 30 days.

4. Incorrect information at the beginning of the period of objection.

The period of the ob­jec­tion of 14 or 30 days starts with the re­cep­tion of the in­sur­ance policies, the gen­eral con­di­tions of the in­sur­ance and all the other con­sumer in­form­a­tion. This needs to be poin­ted out to the poli­cy­holder. In many cases, this ap­plic­able term of these trig­ger­ing doc­u­ments is missing.

5. Missing or false terms of deadline

The period of ob­jec­tion is re­spec­ted by the timely sub­mis­sion of the de­clar­a­tion of ob­jec­tion. The “timely” re­ceipt of the state­ment by the in­surer is not de­cis­ive for the dead­line. This must also be poin­ted out in the in­struc­tion, for ex­ample by “the timely dis­patch is sufficient”.

How to reach us

Schirp & Part­ner Recht­san­wälte mbB
Leipzi­ger Platz 9
10117 Ber­lin, Germany

Phone: +49 (0)30 – 327 617 0
Fax: +49 (0)30 – 327 617 17
E-​Mail: mail@​schirp.​com

Legal Advisory Label

Please take note that we can not answer consultatively here. If you happen to request that anyways, you may give us full power of attorney. For that, simply download this form, sign it and return it to us.

News

ThomasLloyd Cleantech-​Fonds Konzept-​Änderungen im Hauruck-Verfahren

Die ThomasLloyd Group will ak­tuell eine Struk­turver­än­der­ung in den vier Cleantech-​Fonds durchziehen. Be­t­ro­f­fen sind mehr als 25.000 An­leger. Bisher sieht das Konzept laufende Aus­schüt­tun­gen vor. Nun sol­len die An­leger entscheiden, ob sie weiter laufende Aus­zahlun­gen (sog. Vari­ante “Er­trag”) oder ob sie dies­el­ben Renditen wie bisher haben wollen, vorerst aber nichts aus­gezahlt wird (sog. Vari­ante “Wach­stum”). […]

Cleantech-​Fonds von Thomas Lloyd: “Fonds-​Splitting” ist rechtswidrig. Fachanwälte für Kapitalmarktrecht betreiben die Untersagung dieser Maßnahme.

Die Geschäfts­führung der Cleantech-​Infrastrukturfonds von Thomas Lloyd will ein “Fonds-​Splitting” durch­führen. Die An­leger der Fonds wer­den aufge­fordert, zwis­chen einer (mit gerin­gen Aus­schüt­tun­gen ver­bundenen) “Strategie ER­TRAG” und einer (aus­schüt­tungslosen) “Strategie WACH­STUM” zu wäh­len. In einer E-​Mail vom 15.01.2021 hat die Geschäfts­führung diese Ankündi­gung dahinge­hend zuges­pitzt, dass das Split­ting schon rück­wirkend zum 01.10.2020 in Kraft tre­ten solle und […]

Endlich Anklage gegen Malte Hartwieg erhoben

Malte Hartwieg, Gründer der Dima 24 und zahlreicher Fonds-​Konstrukte, mit denen Tausende von An­legern un­glück­lich ge­worden sind, wurde jetzt ge­mein­sam mit seinem Kolle­gen Chris­tian Kruppa nach jahrelan­gen Er­mittlun­gen der Staat­san­waltschaft München an­geklagt. Vorerst war­tet er in Un­ter­suchung­shaft auf die Er­öffnung seiner Ver­hand­lung. Die Ank­lageer­hebung hilft den An­legern auch bei der Durch­set­zung ihrer zivilen An­s­prüche, obwohl […]

POC-​Fonds: Versammlungen vom 7. bis 9. März 2016

Die Geschäfts­führung der von der In­solv­enz der COGI LP in Kanada be­t­ro­f­fenen POC-​Fonds lädt vom 7. bis 9. März 2016 zu Gesell­schafterver­sammlungen ein. Der Ak­tions­bund Akt­iver An­leger­s­chutz e.V. em­pfiehlt die per­sön­liche Teil­nahme oder das Er­teilen einer Voll­macht. Quelle: Aktionsbund

MCE Fonds 09 – Rückforderung von Ausschüttungen

Die MCE-​Fonds, die in kur­zer Zeit viel Geld mit Schiffs­beteil­gun­gen im Zweit­markt verdienen woll­ten, sind seit geraumer Zeit in­solv­ent. Jetzt hat der In­solv­en­zver­wal­ter Dr. Tim Gessner/​Görg Recht­san­wälte die An­leger des MCE Fonds 09 aufge­fordert, die ohne­hin sch­malen Aus­schüt­tun­gen wieder zurück­zuzah­len. Die Zahlung­sauffor­der­ung lässt al­lerd­ings weder die Höhe der an­gemel­de­ten For­der­ungen erkennen noch die Gläu­bi­ger. Wir […]

MCE Fonds 09 – die erste Welle der Ausschüttungsrückforderungen

Die MCE-​Fonds, die in kur­zer Zeit viel Geld mit Schiffs­beteil­gun­gen im Zweit­markt verdienen woll­ten, sind seit geraumer Zeit in­solv­ent. Jetzt hat der In­solv­en­zver­wal­ter Dr. Tim Gessner/​Görg Recht­san­wälte die An­leger des MCE Fonds 09 aufge­fordert, die ohne­hin sch­malen Aus­schüt­tun­gen wieder zurück­zuzah­len. Die Zahlung­sauffor­der­ung lässt al­lerd­ings weder die Höhe der an­gemel­de­ten For­der­ungen erkennen noch die Gläu­bi­ger. Wir […]

All Announcements »

Copyright © Schirp & Partner Solicitors | Legal Notice | Privacy Statement
Zum Seitenanfang