Erfolgsabhängige Vergütung

Wie geht es weiter, wenn wir Ihnen mitgeteilt haben, dass die Rückabwicklung Ihres Versicherungsvertrages möglich ist?

Wir arbeiten erfolgsabhängig für Sie.

Wenn Sie uns Ihre Ver­sicher­ung­sun­ter­la­gen voll­ständig eingereicht haben, er­hal­ten Sie von uns die Mit­teilung, ob die Rück­ab­wicklung Ihrer Ver­sicher­ung mög­lich ist und ob die Rück­ab­wicklung unter Ein­bez­iehung der steuer­lichen Fol­gen sin­nvoll ist.

Em­pfehlen wir Ihnen die Rück­ab­wicklung, so er­hal­ten Sie von uns eine Voll­macht und eine Ver­gü­tungsver­ein­bar­ung, um uns zu beau­ftra­gen, ge­genüber dem Ver­sicherer für Sie tätig zu wer­den und den Wider­spruch zu erklären.

Für die außer­gericht­liche Kor­res­pondenz mit dem Ver­sicherer ver­ein­baren wir mit Ihnen ein Pauschal­hon­orar von 250,00 Euro inklus­ive Um­satz­steuer. Daneben ver­ein­baren wir mit Ihnen ein Er­folgs­hon­orar. Das bedeutet, dass eine weit­erge­hende Ver­gü­tung nur im Falle eines Er­folges der außer­gericht­lichen Tätigkeit gel­tend gemacht wird. Unter Er­folg ver­stehen wir jeg­liche Zahlung des Ver­sicher­ers an Sie, die über dem zu­letzt mit­geteil­ten Rück­kauf­swert (vor Steuern) bzw. über der schon er­haltenen Ab­lau­fleis­tung (vor Steuern) liegt. Das Er­folgs­hon­orar be­trägt 15 % zzgl. der ge­set­z­lichen Um­satz­steuer von derzeit 19 % des Zahl­betra­ges, der über dem let­zten mit­geteil­ten Rück­gabew­ert bzw. – im Falle eines bereits gekündigten oder aus­gelaufenen Ver­trages – über dem bereits aus­gezahl­ten Be­trag liegt. Bei noch laufenden Ver­trä­gen ist Stichtag für die Er­mittlung des Rück­gabew­ertes der Tag der Auftragserteilung.

Sollte die Ver­sicher­ung den Wider­spruch zurück­weisen und wir uns außer­gericht­lich nicht ein­i­gen, verbleibt es mithin bei den 250,00 Euro Pauschal­hon­orar für die außer­gericht­liche Kor­res­pondenz. Wenn Sie den Rück­ab­wicklung­sans­pruch gericht­lich durch­set­zen wollen, müssen Sie uns einen neuen Auftrag er­teilen. Die Ge­bühren für die gericht­liche Tätigkeit bestim­men sich nach dem Recht­san­walts­ver­gü­tungs­ge­setz und sind ab­hängig von der Höhe des Rück­ab­wicklung­sans­pruchs. Ein Er­folgs­hon­orar wird für das gericht­liche Ver­fahren nicht ver­ein­bart. Vor Auftrag­ser­teilung teilen wir Ihnen das Prozesskos­ten­risiko mit und fra­gen gegeben­en­falls Ihre Rechtss­chutzver­sicher­ung we­gen der Kos­tenüber­nahme an.

How to reach us

Schirp & Part­ner Recht­san­wälte mbB
Leipzi­ger Platz 9
10117 Ber­lin, Germany

Phone: +49 (0)30 – 327 617 0
Fax: +49 (0)30 – 327 617 17
E-​Mail: mail@​schirp.​com

Legal Advisory Label

Please take note that we can not answer consultatively here. If you happen to request that anyways, you may give us full power of attorney. For that, simply download this form, sign it and return it to us.

News

Kaufangebote der VENQO AG

VENQO AG will An­legern “tox­is­che” Beteili­gun­gen ab­kaufen Dem AAA wird na­hezu täg­lich be­stätigt, dass ins­beson­dere An­leger, die bereits mit einer Kapit­alan­lage im sog. Grauen Kapit­al­markt Schiff­bruch erlit­ten haben, Ge­fahr laufen, ein wei­t­eres Mal über den Tisch gezo­gen zu wer­den. Clevere Be­trüger nutzen aus, dass die Hoffnung, einen Teil des bereits ver­loren ge­glaub­ten Kapit­als zurück­zuer­hal­ten, die […]

Hilfe für Fondsanleger kann auch schaden — Was Fondsanleger tun können, um sich vor unseriöser Beratung zu schützen

Der Ak­tions­bund Akt­iver An­leger­s­chutz nimmt häufig Kon­takt zu Fond­san­legern auf, um In­teressen zu bündeln und aus­reichend Voll­machten zur Ein­beru­fung von Gesell­schafterver­sammlungen zu sam­meln. Die Latte dafür hängt ziem­lich hoch, meist bei 20 % des Fond­skapit­als. Auf den Gesell­schafterver­sammlungen sol­len dann je nach Fonds en­tweder Beiräte in­stal­liert, Son­der­prü­fun­gen ver­an­lasst oder sogar die Geschäfts­führung aus­get­auscht wer­den. Sol­che Maßnahmen, […]

Dringender Aufklärungsbedarf bei den MAP Fonds von Illya Steiner

AAA prüft die Beteili­gung­s­port­folien der MAP Fonds von Ilya Steiner hinsicht­lich ihrer Wirtschaft­lich­keit Es fing ganz harm­los an. Eines un­serer Mit­glieder hatte uns im Früh­jahr 2022 ge­b­eten, ein­mal den MAP An­s­par Plan Fonds 3 der Un­ternehmens­gruppe von Dr. Il­lya Steiner aus Ham­burg et­was näher an­zuse­hen, weil er dort noch laufend Ein­zahlun­gen leisten würde. Er würde jetzt […]

Enorme Wertberichtigungen bei ThomasLloyd

ThomasLloyd CTI Hold­ing hat laut Jahresab­schluss 2020 mehr als 100 Mil­lionen Euro abges­chrieben. Die ThomasLloyd Cleantech In­fra­struc­ture Hold­ing GmbH (TL CTI Hold­ing GmbH) ist die Gesell­schaft der ThomasLloyd Group, über die die meisten In­vest­i­tionen getätigt wer­den sol­len. Die ThomasLloyd Fonds geben zu diesem Zweck das An­legerkapital an diese Gesell­schaft weiter. Der Jahresab­schluss 2020 hätte bis […]

Versäumnisurteil gegen zwei Unternehmen der Steiner-Gruppe

S + C Treuhand GmbH und Steiner + Com­pany GmbH & Co. KG lassen sich im Gericht­ster­min nicht ver­tre­ten. Ein An­leger, der sich über das Emis­sion­shaus Steiner direkt an einer Wohnan­lage in Dubai beteiligt hat, prozessiert ge­gen die S + C Treuhand GmbH, die Steiner + Com­pany GmbH & Co. KG und die En­gels & Völk­ers Re­sorts GmbH, weil die […]

Fehlerhafte Abstimmungsunterlagen bei ThomasLloyd

Nachdem der Ak­tions­bund Akt­iver An­leger­s­chutz e.V. die Ab­stim­mung zu über­höhten Pro­vi­sionen bean­stan­det hatte, erklärte ThomasLloyd ge­genüber nachfra­genden An­legern, die Ab­stim­mung­sun­ter­la­gen seien tat­säch­lich fehler­haft. Wir haben ver­gan­gene Woche darüber berichtet, dass An­leger des ThomasLloyd Fonds Zweite Cleantech In­frastruk­turgesell­schaft mbH & Co. KG ents­prechend den ak­tuel­len Ab­stim­mung­sun­ter­la­gen nicht nur die Geschäfts­führung und die Treuhän­derin entlasten, son­dern auch deut­lich über […]

All Announcements »

Copyright © Schirp & Partner Solicitors | Legal Notice | Privacy Statement
Zum Seitenanfang