Informationen zum Vorgehen gegen Ernst & Young

Ziel der Klage gegen die Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsfgesellschaft ist, dass EY die Wirecard-Investoren (Aktien, Derivate, Anleihen) für ihre Verluste entschädigen soll. Denn EY war in den vergangenen Jahren stets Jahresabschlussprüfer der Wirecard AG und hat die Jahresabschlüsse bis einschließlich 2018 ohne Beanstandungen testiert. Schirp & Partner haben bereits hunderte Klagen gegen EY eingereicht; weitere Klagen sind in Vorbereitung.

Wenn Sie Ihre Schadensersatzansprüche kostenfrei prüfen lassen und an einer Klage interessiert sind, füllen Sie bitte dieses Datenblatt aus. Weitere Informationen senden wir Ihnen umgehend zu. Selbstverständlich informieren wir Sie hinsichtlich der anfallenden Kosten für die Beteiligung an der Klage. Sollten Sie bereits jetzt entschlossen sein, dass wir für Sie Klage gegen EY einreichen sollen, senden Sie uns die ausgefüllten Mandatsunterlagen, sowie Kopien der Ankaufs- und ggf. Verkaufsrechnungen für die Aktien/Anleihen/Derivate zu.

ANMELDUNG ZUM MUSTERVERFAHREN NACH KAPMUG

Das Landgericht München hat in Sachen Wirecard ein KapMuG-Verfahren (Kapitalanleger-Musterverfahren) eingeleitet. Bei dieser Art von Verfahren sollen alle Klagen gegen EY auf Schadensersatz im Zusammenhang mit der Wirecard-Insolvenz gebündelt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bitte beachten Sie hierzu auch die Hinweise in unserer Datenschutzerklärung.

Forderungsanmeldung im Insolvenzverfahren der WIRECARD AG

Am 25. Juni 2020 hat die WIRECARD AG beim zuständigen Amtsgericht München einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens wegen drohender Zahlungsunfähigkeit und Überschuldung gestellt. Wir sind der Meinung, dass es sich lohnt seine Forderung im Insolvenzverfahren der WIRECARD AG anzumelden. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Registrieren Sie sich hier kostenlos für unseren Newsletter und erhalten Sie weitere Informationen:

(Pflichtfeld*)

    Persönliche Angaben

    Ihre Wertpapiere

    Für eine konkrete Prüfung Ihres Schadens laden Sie hier Ihre Belge hoch



    So erreichen Sie uns

    Schirp & Part­ner Rechts­an­wälte mbB
    Leip­zi­ger Platz 9
    10117 Berlin

    Tel.: +49 (0)30 – 327 617 0
    Fax: +49 (0)30 – 327 617 17
    E-​Mail: mail@​schirp.​com

    Beratungshinweis

    Beachten Sie bitte, dass wir an dieser Stelle nicht beratend antworten können. Sollten Sie dies dennoch wünschen, haben Sie die Möglichkeit, uns eine entsprechende Vollmacht zu erteilen. Laden Sie dazu einfach dieses Formular herunter und senden Sie es uns unterschrieben zurück.

    News

    Landgericht München erklärt Wirecard-​Bilanzen für nichtig

    Da­mit gab das Ge­richt ei­ner Klage des In­sol­venz­ver­wal­ters statt.

    Adler Group in der Krise – handeln Sie jetzt!

    Der Im­mo­bi­li­en­kon­zern steckt seit Mo­na­ten in ei­ner tie­fen Krise.

    NEUE ANKAUFSANGEBOTE FÜR P&R-INSOLVENZANSPRÜCHE

    Schirp & Part­ner ver­tre­ten ei­nen an­gel­säch­si­schen Fi­nanz­in­ves­tor, der neue An­kaufs­an­ge­bote für P&R-Insolvenzansprüche macht.

    Wirecard: Landgericht München leitet Musterverfahren ein

    Der Be­schluss des Land­ge­richts Mün­chen I wurde am 16.03.2022 im Bun­des­an­zei­ger veröffentlicht. 

    Prozesskostenfinanzierer und KapMuG: Einladung zum Webinar in Sachen Wirecard

    Tau­sende Ge­schä­digte ha­ben be­reits mit uns Klage auf Zah­lung von Scha­dens­er­satz ge­gen­über den Wirt­schafts­prü­fern EY er­ho­ben, ob als Selbst­zah­ler, mit der Kos­ten­de­ckung durch eine Recht­schutz­ver­si­che­rung oder in we­ni­gen Fäl­len mit Hilfe ei­nes Pro­zess­kos­ten­fi­nan­zie­rers. Nun­mehr kön­nen wir das Pro­zess­kos­ten­fi­nan­zie­rungs­an­ge­bot aus­wei­ten und wei­te­ren 1.000 Klä­gern an­bie­ten. Wie se­hen die Kon­di­tio­nen im Ver­gleich zur Kla­ge­er­he­bung als Selbst­zah­ler oder […]

    Wirecard-​Insolvenz: Jetzt noch Forderungen anmelden!

    Am 25. Au­gust 2020 er­öff­nete das Amts­ge­richt Mün­chen das In­sol­venz­ver­fah­ren über das Ver­mö­gen der WIRE­CARD AG. 

    Alle Meldungen »

    Copyright © Schirp & Partner Rechtsanwälte | Impressum | Datenschutzerklärung
    Zum Seitenanfang