Dr. Schirp in der ZDF-​Dokumentation „Wirecard – Game Over.“

Einst galt Wire­card als Bör­sen­star. Jung, trendy, mit schein­bar glän­zen­den Jah­res­ab­schlüs­sen und 40 Un­ter­fir­men an 26 Stand­or­ten. Es folgte der Auf­stieg in den DAX 30. Doch die Bi­lan­zen wa­ren fri­siert, 1,9 Mil­li­ar­den Euro fehl­ten in der Kasse. 2020 dann der Absturz.

Warum haben Wirtschaftsprüfer und die Behörden davon jahrelang nichts mitbekommen?

Die Do­ku­men­ta­tion zeich­net Auf­stieg und Fall des Un­ter­neh­mens aus Asch­heim bei Mün­chen nach. Mit im­mer bes­se­ren Um­satz­zah­len be­geis­terte Wire­card Klein­an­le­ger und Fi­nanz­pro­fis. Die Fi­nanz­auf­se­her wa­ren schein­bar ge­blen­det und nah­men selbst war­nende Stim­men bri­ti­scher und ame­ri­ka­ni­scher Short­sel­ler nicht ernst. Sie ver­klag­ten so­gar die mah­nen­den Kritiker.

Die Au­toren der ZDFinfo-​Dokumentation „Wire­card – Game Over“, Pa­trick Zeil­ho­fer und Vol­ker Was­muth, tref­fen Klein­an­le­ger und Fi­nanz­pro­fis wie die Un­ter­neh­me­rin San­dra Na­vidi, Short­sel­le­rin Fahmi Qua­dir und Fonds­ma­na­ger Hen­drik Le­ber, spre­chen mit Wirt­schafts­prü­fern, Po­li­ti­kern und Bör­sen­jour­na­lis­ten und fra­gen nach: Wie konnte es zu dem größ­ten deut­schen Fi­nanz­skan­dal kom­men? Und: Wel­che Leh­ren muss der Fi­nanz­markt aus dem Fall Wire­card ziehen?

In der ZDF Me­dia­thek ansehen…

Copyright © Schirp & Partner Rechtsanwälte | Impressum | Datenschutzerklärung
Zum Seitenanfang